Kinder, Stars und andere Fakten

Monat: September 2020

Genehmigung der weltweit ersten Bitcoin ETF

Genehmigung der weltweit ersten Bitcoin ETF mit voraussichtlicher Markteinführung auf den Bermudas bis Ende des Jahres

Die Welt wird endlich ihren ersten offiziellen börsengehandelten Bitcoin-Fonds haben – wenn auch vielleicht nicht ganz dort, wo man es erwarten würde.

Der allererste Bitcoin ETF wird an der Bermuda Stock Exchange (BSX) von Hashdex, einem regulierten brasilianischen Fondsmanager, und der Nasdaq aufgelegt, nachdem er vor vier Tagen die Genehmigung für den „Hashdex Nasdaq Crypto Index“ erhalten hat.

Die Nachricht von Immediate Edge setzt das Erbe Bermudas fort, ein kryptofreundliches internationales Offshore-Geschäfts- und Finanzzentrum zu sein.

Drei Millionen Aktien der Klasse E werden zum Handel ausgegeben, und der börsengehandelte Fonds wird voraussichtlich Ende 2020 in Betrieb gehen.

Hashdex verfügt derzeit über ein verwaltetes Vermögen von 46,4 US-Dollar in vier Fonds und nutzt Xapo, Kingdom Trust und Vo1t für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Krypto-Verwahrung. KPMG ist der Wirtschaftsprüfer des Unternehmens.

Wann Bitcoin ETF?

Seit Jahren schon stellen viele Bitcoin-Befürworter und Kryptowährungs-Enthusiasten die Frage „Wann Bitcoin ETF? Während man sich offiziell auf dem Weg zur Bermuda Stock Exchange befindet, erscheint die Aussicht, dass ein solches reguliertes, versichertes und institutionelles Vehikel für BTC-Exposure an Börsen in den Vereinigten Staaten auftaucht, düster.
Das könnte Ihnen auch gefallen:

Im Jahr 2013, so der CEO von MicroStrategy, seien die Tage von Bitcoin gezählt: Heute besitzt sein Unternehmen 425 Millionen Dollar an BTC

Die erste von vielen? NASDAQ-notiertes Unternehmen kauft $250 Millionen in Bitcoin als Inflationsabsicherung

Angebote von verschiedenen Parteien – wie die Winklevoss Zwillinge, VanEck, SolidX und Wilshire Pheonix – wurden alle von der U.S. Securities and Exchange Commission abgelehnt oder von den Antragstellern zurückgezogen. Die Wertpapieraufsichtsbehörde hat häufig behauptet, die Antragsteller hätten nicht genügend Beweise dafür vorgelegt, dass der BTC-Markt manipulationssicher ist.

Zu diesem Thema sprach der SEC-Vorsitzende Jay Clayton, der sagte, dass ein Bitcoin ETF in den USA möglich sei, aber es müsse noch viel Arbeit geleistet werden.

Größte Front-Running-Gelegenheit Ihres Lebens

Der ehemalige Executive von Goldman Sachs und bekannte Fondsmanager Raoul Pal glaubt jedoch, dass ein Bitcoin ETF sehr bald in die USA kommen wird. Er erklärte kürzlich:

„Ich gebe Ihnen die größte Front-Running-Chance Ihres Lebens: Sie werden eine ETF über die Grenze bringen. Es werden Milliarden von Dollar in sie fließen. Jeder Pensionsplan wird etwas Geld dafür bereitstellen. Jedes Family Office wird etwas Geld dafür bereitstellen. Und je mehr der Preis steigt, desto mehr werden sie dafür bereitstellen.

Ob sich Pal’s Vorhersage bewahrheitet oder nicht, bleibt abzuwarten. Es liegt jedoch nahe, dass sich die SEC objektiv laut Immediate Edge über die weitere Reifung des BTC-Marktes und seine Korrelation zu den Aktienmärkten im Klaren ist. Daher könnte sie eine günstigere Haltung einnehmen, wenn neue Bitcoin ETF-Anträge auf ihren Schreibtischen landen.

Il CEO condivide una storia di adozione anticipata sulla vendita di Bitcoin all’interno di vari Taco Bells

Il bitcoin si sposa bene con i tacos

A seguito di un precedente tentativo di vendere Bitcoin (BTC) a un premio su eBay nel 2015, Chris Maurice, CEO di African crypto exchange Yellow Card, ha fatto una piccola impresa vendendo il bene in più sedi Taco Bell. Maurice ha lavorato all’impresa con il suo amico Justin Poiroux. Poiroux, che in seguito ha co-fondato lo scambio di cartellini gialli, ha spiegato per primo Bitcoin Era a Maurice circa due anni prima.

„Postavamo su Craigslist e su LocalBitcoins, e dicevamo: ‚Ehi, abbiamo Bitcoin, vieni a trovarci e dacci i soldi e ti daremo il Bitcoin“,“ ha detto Maurice al Cointelegraph in un’intervista.

LocalBitcoins serve come metodo popolare per vendere Bitcoin da persona a persona, chiamato anche over-the-counter, o transazioni OTC. Trovando che i loro post online hanno incontrato la domanda, la coppia di imprenditori universitari ha scelto Taco Bell come luogo di incontro per le transazioni di vendita di BTC, ha detto Maurice.

„Ogni mercoledì alle 19 circa si poteva venire al Taco Bell di Gay Street ad Auburn Alabama, in Alabama. Potresti trovare Justin ed io nel tavolo nell’angolo sul retro a mangiare il nostro Doritos Locos Taco Taco 12-pack e potresti schiaffare un paio di centinaia di dollari in contanti sul tavolo e noi scannerizzeremmo il tuo codice QR e ti daremmo il Bitcoin“.

Dopo circa due settimane di vendite

Dopo circa due settimane di vendite, i due visionari hanno ampliato il loro outfit, reclutando amici di college come Yale e Georgia per l’impresa. „In altre tre settimane, abbiamo avuto sette Taco Bells negli Stati Uniti orientali dove si poteva entrare a piedi e comprare Bitcoin“, ha detto Maurice.

„L’abbiamo fatto per circa due mesi e mezzo prima di decidere che probabilmente avremmo dovuto fare qualcosa di meno schizzato con le nostre vite“, ha detto, aggiungendo, „E‘ stato quando abbiamo iniziato il cartellino giallo“.

Crypto ha fatto molta strada dalla sua nascita nel 2008, guadagnando di recente un’ulteriore trazione con la finanza tradizionale, in concomitanza con un 2020 selvaggio fino ad ora.