Kinder, Stars und andere Fakten

Monat: Juni 2020

Trending Bitcoin News en Market Sentiment 21 juni 2020: Nieuwe walvissen Geboren in het Jaar van de Accumulatie, EY Releases Tax App voor US Crypto Houders

  • 2020 heeft geleid tot het ontstaan van nieuwe Bitcoin-walvissen, aangezien investeerders 90% van de tijd besteden aan het kopen van
  • Een nieuwe belastingapplicatie van EY zou crypto-belastingrapportage voor Amerikaanse burgers een makkie moeten maken.

We zullen niet te veel naar de Bitcoin-markten van vandaag kijken, want de prijzen zullen zich toch niet van hun huidige baars in het bereik ontdoen!

Maar als Bitcoiners op zoek zijn naar wat optimisme, dan zouden ze moeten juichen om te weten dat 2020 tot nu toe een jaar van accumulatie is geweest, met investeerders die het hele jaar door grotendeels als een kans om te kopen hebben gebruikt. Tegelijkertijd worden er nieuwe walvissen geboren – een signaal voor zowel nieuwe rijke kopers als een promotie van oude kopers die walvissen zijn geworden door de eenvoudige handeling van „stapelen van sats“!

Dit nieuws komt van onze vaste gegevensverzamelaars bij blockchain monitor Glassnode, die zeggen dat de activiteit in juni de theorie dat er meer nieuwe walvissen worden gecreëerd, verder ondersteunt. Walvissen worden beschouwd als houders van grote hoeveelheden Bitcoin, en in dit geval verwijst het naar entiteiten waarvan bekend is dat ze minstens 1000 Bitcoin in handen hebben (momenteel met een waarde van meer dan 9 miljoen dollar). Volgens Glassnode is het geboortecijfer van walvissen sinds de halvering met 2% gestegen, met de laatste twee maanden een ruw gemiddelde van 1,5% groei per stuk.

De totale walvispopulatie is hierdoor de afgelopen week sterk toegenomen tot 1.840 stuks. Dit zelfs vanaf een tweejarig hoogtepunt in april 2019.

De ‚Hodler nettopositiewijziging‘ van de firma toont aan dat 154 van de afgelopen 170 dagen, ondanks de extreme volatiliteit in de periode, zijn besteed aan accumulatie, wat bewijst dat de walvissen zeer moeilijk te schudden zijn in hun geloof, hun posities hebben verhoogd en vastbesloten zijn om hun BTC te redden, vast te houden, en niet te verhandelen of uit te geven.

Dat is natuurlijk goed voor hen, maar een vriendelijke waarschuwing aan al onze Bitcoiner-readers daarbuiten, zorg ervoor dat u uw plicht als gezagsgetrouwe burger doet en uw belasting betaalt!

En als u echt niet zeker weet hoe u moet berekenen wat u aan uw crypto verschuldigd bent, wel, dan hebben we goed nieuws. Een van de Big Four accountantskantoren, Ernst & Young (EY), heeft zojuist een crypto-belastingapplicatie uitgebracht, EY CryptoPrep genaamd.

Het is natuurlijk voor nu gericht op inwoners van de VS om hen te helpen belastingen in te dienen bij de IRS, en het is volledig geautomatiseerd en gebaseerd op het web, waarbij gegevens van een aantal beurzen en grote cryptocurrencies worden genomen. Het berekent alle bedragen en cijfers, past de belastingregels toe en spuugt het allemaal uit in een Formulier 8949. Klanten kunnen ervoor kiezen om de nummers zelf te crunchen of om ze te gebruiken als onderdeel van een beheerde dienst.

Marna Ricker, Tax Services vice-voorzitter bij EY America, zei dat de verhuizing het gevolg was van een merkbare piek in de crypto-belangstelling. Ricker zei:

Onze klanten houden en verhandelen steeds meer crypto activa, waardoor de behoefte ontstaat aan een innovatieve oplossing voor de evoluerende complexiteit rond het indienen van crypto-belastingen.

Hoewel IRS tal van richtlijnen heeft uitgevaardigd, en deze in de loop der jaren heeft bijgewerkt, blijven ze verwarring zaaien voor Amerikanen, vooral omdat cryptos worden ingedeeld in verschillende soorten activa, op basis van kenmerken die moeilijk te identificeren kunnen zijn voor niet-technische personen. Deze strenge eisen voor handelaren betekenen dat velen ervoor zouden kunnen kiezen om eenvoudigweg te proberen de belastingen op crypto te berekenen.

Maar de IRS lijkt wel bereid te zijn om enkele schedels te kraken, want vorige maand hebben ze een Statement of Work (SOW) uitgegeven waarin ze particuliere aannemers vroegen om mee te doen aan audit runs voor crypto. Hoewel sommigen geloven dat het niet eens legaal kan zijn, lijkt het erop dat de IRS het recht heeft om dit te doen. Deze aannemers worden gevraagd om „alle gegevens die door de IRS worden verstrekt, alsmede alle begeleidende of gerelateerde gegevens die de aannemer via zijn systemen verzamelt, op te nemen“.

Zij verzoekt de Contractant ook om deze gegevens op te nemen:

…beschikbaar te zijn om de IRS te raadplegen tijdens vergaderingen met de belastingbetalers of hun vertegenwoordigers… de IRS te helpen bij de voorbereiding van het proces… [beschikbaar te zijn] om tijdens het proces te getuigen als samenvattende getuige die de uit de onderliggende gegevens afgeleide berekeningen toelicht„.

Crypto wordt serieus, mensen!

Ripple schließt sich mit über 40 Unternehmen zusammen

Ripple schließt sich mit über 40 Unternehmen zusammen, um ein einheitliches globales Zahlungssystem einzuführen

Ripple, das Unternehmen hinter dem XRP-Token, sagte am Donnerstag, es plane die Einführung von PayID zu unterstützen, nachdem es sich einem Konsortium von über 40 globalen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen angeschlossen habe.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco ist jetzt Teil der Open Payments Coalition, die PayID einführen wird, das es Menschen auf der ganzen Welt ermöglichen wird, auf einfache Weise eine Person oder ein Unternehmen zu bezahlen. PayID wird die innovativen Lösungen von Ripple zusammen mit Bitcoin Code mit der Kraft der Bemühungen der Open Payments Coalition verbinden, das globale Zahlungssystem aufzurütteln.

PayID wird die innovativen Lösungen von Ripple zusammen mit Bitcoin Code
Mit PayID den globalen Zahlungsverkehr umgestalten

Die neu gegründete Koalition, der Branchenführer wie GoPay, Blockchain.com, Brave, Ripple, Mercy Corps, BitPay und andere angehören, hat sich zusammengeschlossen, um PayID zu schaffen, einen freien und offenen Standard, der das Senden und Empfangen von Geld auf der ganzen Welt einfacher machen wird, als es derzeit der Fall ist.

PayID wird ein einheitliches globales Zahlungsnetzwerk sein, das es jedem über jedes Netzwerk oder mit jeder Art von Währung (Fiat oder Krypto) ermöglicht, sowohl kleine als auch große Zahlungen einfach zu versenden. Mit anderen Worten: „Die Zahlungen werden nicht mehr über fragmentierte Netzwerke laufen, die proprietäre Standards für komplizierte Kontonummern verwenden, sondern sie werden ein vereinigtes Netzwerk nutzen, an dem alle Zahlungsunternehmen teilnehmen – eines, das für die heutigen Verbraucher und Unternehmen aufgebaut wurde“, hieß es in einem Blog-Beitrag vom 18. Juni.

Das neue universelle Zahlungskennungssystem ist speziell darauf ausgerichtet, das natürliche Wachstum zu fördern, indem es die Möglichkeit ausschließt, dass ein einziges Unternehmen die Bedingungen für den Beitritt festlegt. Wie in dem Blog-Beitrag betont wird, wird PayID verbraucherorientiert sein, da es komplexe Kontonummern eliminiert und es den Kunden stattdessen erlaubt, einfache Namen zu verwenden, die leicht zu merken und einzugeben sind.

Der Hauptvorteil von PayID besteht darin, dass das Senden von Geld an Familie oder Freunde so nahtlos wie das Senden einer E-Mail oder einer Textnachricht funktioniert. Dies entspricht perfekt der Vision von Ripple, eine Zahlungsinfrastruktur zu schaffen, die es jedem ermöglicht, Werte so einfach zu übertragen wie heute Informationen – eine Idee, die Ripple als das Internet der Werte (Internet of Value, IoV) bezeichnet.

Das globale Zahlungsnetzwerksystem von Ripple, das heute von über 300 Kunden genutzt wird, RippleNet, wird mit PayID integriert, um grenzüberschreitende Zahlungen zu vereinfachen.

Vor diesem Hintergrund kommt Ripple zum Schluss:

„Indem PayID eine Welt ermöglicht, in der Geld so einfach bewegt wird wie Informationen, treibt es digitale Zahlungen voran, vereinfacht globale Zahlungen für alle und bringt die Welt der Verwirklichung des IoV einen Schritt näher. Ripple ist stolz darauf, zu dieser Koalition von Branchenführern zu gehören, die dazu beitragen, diesen dringend benötigten offenen Standard für Interoperabilität zu etablieren, damit IoV Realität werden kann“.

PayID; eine Absicherung gegen die Waage?

In der Theorie scheint PayID ein sehr einfacher Dienst zu sein, den Kunden und Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen können. Ethan Beard, SVP von Ripple’s Xpring, sagte Fortune, dass PayID ein Design hat, das dem Domain-Namen-System des Internets ähnelt.

Aber die Tatsache, dass es auch auf anderen Plattformen funktionieren kann, wird es Zahlungsanbietern bei Bitcoin Code wie Square und Venmo wahrscheinlich schwer machen, es zu übernehmen. Beard ist jedoch der Meinung, dass solche Unternehmen es am Ende als Absicherung gegen geschlossene Protokolle wie Facebooks Waage oder Alipay annehmen werden:

„Facebook und [der chinesische Zahlungsgigant] AliPay wollen geschlossene, proprietäre Netzwerke schaffen. Selbst jemand, der so groß ist wie PayPal, sollte vorsichtig sein“.

Japanische Investoren bevorzugen Bitcoin und Ripple gegenüber Ethereum

Eine kürzlich von der Kryptogeldbörse BitMax durchgeführte Umfrage deutet darauf hin, dass die Japaner Ripple (XRP) ziemlich gern haben. Da sie wählen mussten, welches ihr bevorzugtes digitales Asset ist, platzierten die meisten Teilnehmer XRP in der Nähe von Bitcoin und weit über Ethereum.

Japan betet Ripple an (XRP)

Der populäre japanische Austausch hat die Umfrage unter Bitcoin Trader auf Twitter gepostet, um unter seinen Follower zu prüfen, welche ihre bevorzugten Kryptowährungen sind.

Etwas erwartungsgemäß nimmt die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung Bitcoin (in gelb) mit 26% der Stimmen den ersten Platz ein. Was vielleicht noch faszinierender ist, ist, dass Ripple (XRP – in rosa) mit 25% sehr nahe kommt. Der jetzt viergeteilte digitale Vermögenswert nach Marktkapitalisierung hat Ethereum (in rot) massiv überholt. Nur 9% aller Teilnehmer haben für die ETH gestimmt.

Wie die obige Grafik zeigt, wurden die restlichen 40% der Stimmen auf andere populäre Altmünzen verteilt. Dazu gehört das in Java geschriebene Doppelschicht-Blockkettenprojekt – NEM (XEM), eine der ersten japanischen Münzen, die als harte Gabel von Litecoin – MonaCoin (Mona) – und Nano – früher bekannt als RaiBlocks (XRB) – unter Verwendung einer eigenen Technologie, der so genannten Block-Gitter-Architektur, auf den Markt kam.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Zahl der Teilnehmer mit etwa 1.500 Personen relativ gering war, was darauf hindeuten könnte, dass die Umfrage nicht ganz umfassend war.

Wie werde ich Bitcoin Trader?

Viel los für XRP

Ripple, das Zahlungsprotokoll und das Unternehmen hinter der Kryptowährung XRP, hat in letzter Zeit seine Dienstleistungen erweitert. So unterzeichnete das Unternehmen beispielsweise allein in Thailand zwei Partnerschaften mit einer lokalen Fintech-Firma namens DeeMoney und mit der ältesten Bank des Landes – der Siam Commercial Bank (SCB).

Die Bank hat eine Anwendung mit dem Namen SCB EASY für grenzüberschreitende Zahlungen entwickelt, während die Fintech-Firma RippleNet für effizientere, billigere und schnellere internationale Geldüberweisungen nutzen wird.

RippleNet Cloud, die es Banken ermöglicht, die Ripple-Technologie vollständig in der Cloud zu nutzen, gab gestern die Vertragsunterzeichnung ihres ersten Bankkunden – der brasilianischen Banco Rendimento – bekannt.

Der Preis von Ripples einheimischer Krypto-Währung hat sich jedoch nicht so beeindruckend entwickelt wie das Unternehmen, das dahinter steht. Wie die meisten digitalen Vermögenswerte stürzte XRP während des Ausverkaufs Mitte März ab und erreichte die Talsohle unter 0,11 US-Dollar. Obwohl er sich seitdem etwas erholt hat und derzeit bei 0,192 US-Dollar gehandelt wird, verzeichnete er kürzlich auch sein Zweijahrestief gegenüber der primären Kryptowährung – Bitcoin.

Das Fehlen ernsthafter Aufwärtsbewegungen und die Tatsache, dass Tether (USDT) weiterhin neue Münzen prägt, um der Nachfrage der Händler gerecht zu werden, führten im Mai zu einer Änderung der Positionen. Wie bereits erwähnt, war XRP der viertgrößte Krypto in Bezug auf die Marktkapitalisierung, da Tether ihn übertraf.

„Bitcoin rettet uns“ -Plakate Inmitten von Unruhen ruft Binance-CEO BTC zu friedlichem Protest auf

Während die Unruhen nach dem Tod von George Floyd andauern, sind auf Twitter einige Fotos von Postern erschienen, die mit Bitcoin und den Unruhen zu tun haben.

Der CEO von Binance scheint sie zu unterstützen

Einige aus der Welt der Krypto-Unternehmen haben die negativen Auswirkungen dieser sozialen Unruhen bereits persönlich gespürt – der Kraken-CEO hat getwittert, dass aufgrund der Bitcoin Code eine lebensverändernde Operation für seinen Freund abgesagt werden musste.

Bitcoin ist der friedliche Protest: CZ Binance

Während sich die Nachrichten über die Unruhen in bestimmten US-Regionen weiter verbreiten, hat der Chef von Binance, Changpeng Zhao, auf Twitter erklärt, dass Bitcoin eine Form eines friedlichen Protests in der gegenwärtigen Situation ist.

Einige auf Twitter scheinen einer ähnlichen Meinung zu sein und veröffentlichen Fotos von Bitcoin-Postern, die im aktuellen Chaos zu sehen sind.

Was als soziale Rache für den Tod des schwarzen Bürgers George Floyd an Polizisten begann, die ihre Befugnisse missbrauchten, hat zu massiven sozialen Unruhen geführt, die durch die aktuelle Finanzkrise, enorme Arbeitsplatzverluste und die Einschränkungen des Lebensunterhalts aufgrund der durch die Quarantäne auferlegten Einschränkungen verursacht wurden .

Einige Personen, die an den friedlichen Protest glauben, wurden jedoch von Passantenkameras mit Plakaten festgehalten, auf denen stand, dass Bitcoin die aktuelle Situation zum Besseren verändern kann.

der Handeln bei Bitcoin Trader in der USA

Kraken CEO sagt, dass die Unruhen das Leben seines Freundes gefährden

Der Leiter und Mitbegründer von Kraken, Jesse Powell, hat getwittert, dass ein Freund von ihm wegen der Unruhen eine wichtige chirurgische Operation verschieben musste. Die Person ist todkrank, twittert Powell.

Die Störung auf den Straßen hat die Person daran gehindert, rechtzeitig zur Organtransplantation zu gelangen, auf die sie lange gewartet hat.

Jetzt ist die Orgel verschwendet und er muss warten, bis eine weitere erscheint.

Italienische Nachrichtenagentur beglaubigt ihre Artikel bei Ethereum

 

Information ist einer der größten Trümpfe der Menschheit im Kampf gegen das Coronavirus. Wenn sich die Menschen jedoch vor einem gemeinsamen Feind mehr einig sein sollten, nutzen viele diese Momente, um gefälschte Nachrichten oder Betrügereien zu erzeugen, die die Menschen betreffen. Aus diesem Grund hat die italienische Nachrichtenagentur ANSA beschlossen, ein System zu schaffen, das ihre Artikel mit Bitcoin Circuit authentifiziert.

Coronavirus: Betrüger haben Krypto-Spenden gestohlen

Gefälschte Nachrichten zur Zeit des Coronavirus. Das Coronavirus, die in Wuhan geborene Krankheit, die sich in den letzten Monaten auf der ganzen Welt ausgebreitet hat, ist eine echte Schande für die gesamte Menschheit. Sie hat Tausende von Menschenleben gefordert, die Weltwirtschaft in den Ruin getrieben und sie an den Rand einer Rezession gebracht.

Deshalb ist in dieser Zeit der Unsicherheit das Wichtigste bei der Bekämpfung des Virus die Information. Damit sich die Bevölkerung vor einer COVID-19-Infektion schützen kann, sowie die Maßnahmen zum Schutz ihrer Gesundheit ergreifen kann. Zunächst ist es notwendig, die reale Situation bezüglich des Virus zu kennen.

firefox webseite umleiten erlauben
Dazu gehören ihre Merkmale, die Form der Übertragung, die Methoden der Prävention und der Grund für die Gesundheitspolitik des Staates, in dem sie lebt. Etwas, das Ethereum unterstützen kann.

Die Verwirrung, die das Coronavirus in der Menschheit verursacht hat, wurde jedoch von bestimmten unmoralischen Akteuren ausgenutzt, um Zwietracht zu säen. Durch die Verbreitung von gefälschten Nachrichten und die Entwicklung von Betrügereien auf allen Ebenen.

Dies ist der Fall bei den gefälschten Artikeln der italienischen Associated Press Agency (ANSA). Dies hat die Agentur dazu veranlasst, auf die Verwendung von Ethereum zurückzugreifen, um ihren Namen zu schützen.

Geld und Coronavirus: Nichts wird je wieder so sein wie früher

Ethereum soll ANSA-Artikel überprüfen. ANSA ist der größte Nachrichtendienst Italiens und genießt daher einen wichtigen Ruf innerhalb des Landes. Dies bedeutet, dass Nachrichten mit dem Namen der Agentur in der Bevölkerung große Glaubwürdigkeit genießen. Die durch die Verbreitung von gefälschten Nachrichten mit dem Namen Coronavirus verloren gehen könnte.

Deshalb hat die ANSA ein auf Ethereum basierendes System zur Authentifizierung ihrer Artikel entwickelt.

Er wird „ANSAcheck“ genannt und besteht aus einem Stempel, der mit einem Block in der Ethereum-Kette verbunden ist und unwiderlegbar beweist, dass ein Artikel von der ANSA stammt. Ausnutzung der Unveränderlichkeit der Blockchain-Technologie, um diesen Stempel nicht kopierbar oder manipulierbar zu machen.